AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz - Herzlich Willkommen

Willkommen bei der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz!

Das LEADER Konzept der EU zur Förderung der ländlichen Entwicklung wird in Schleswig-Holstein flächendeckend umgesetzt. Unser Land ist in 22 lokalen Aktionsgruppen (LAG) – sogenannte AktivRegionen - unterteilt. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz e.V. ist mit 45 Kommunen und den Städten Plön, Eutin und Preetz eine davon. Der Zusammenschluss von Kommunen, Verbänden, Vereinen und Bürgerinnen und Bürgern hat sich bereits in der ELER-Förderperiode 2007 bis 2013 etabliert.

Dieser Entwicklungsprozess soll fortgesetzt werden, um die Herausforderungen des demographischen Wandels, der Daseinsvorsorge und des Klimaschutzes zu meistern und die Region zukunftsfähig auszurichten. Unter dem Leitslogan "Lebens(t)räume verbinden - `natürlich`für eine zukunftsfähige Region" wird die Entwicklungsstrategie 2014 mit Projekten, Aktivitäten und einer noch intensiveren Beteiligung von regionalen Akteuren mit Leben gefüllt. Dafür sollen Mittel der ELER-Förderperiode 2014 – 2020 in Anspruch genommen werden.

Unterstützung der Wirtschaft, des sozialen Miteinanders, Stärkung der kommunalen Daseinsvorsorge, Schaffung und Erhalt attraktiver Bildungs- und Kulturangebote sind genauso wichtige Aufgaben wie das Einleiten der Wärmewende in der Region. Vor allem den intensiven Beteiligungsprozess von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Kommunen will die AktivRegion fördern. Für die Bewältigung dieser Aufgaben stehen 2,86 Mio € Fördergelder zur Verfügung. 

 

AktivRegion auf dem Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit

Auf dem Bürgerfest in Kiel anlässlich des Tages der Deutschen Einheit am 3. Oktober präsentierten sich die AktivRegionen des Landes Schleswig-Holstein. Auch Günter Möller, Regionalmanager der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz, übernahm mit Kollegen den Standdienst, um die Bürgerinnen und Bürger über die Aufgaben und Leistungen dieser Landesarbeitsgemeinschaften zu informieren. Im Focus der zahlreichen Gespräche stand vor allem, den Besuchern aus den Städten deutlich zu machen, welche besonderen Herausforderungen es auf dem Lande gibt und wie die AktivRegionen dazu beitragen können, diese zu meistern.

Weiterlesen

Aufruf der AktivRegion: Jetzt Fördermittel für Klein-Projekte beantragen!

„Endlich können wir Kleinprojekte mit maximalen Gesamtkosten von 20.000 € fördern, die bisher durch unser Raster gefallen sind“, erklärt Günter Möller, Regionalmanager der AktivRegion, „Wir hoffen, dass sich mit diesem Aufruf Kommunen, Vereine, Organisationen, Unternehmen und private Initiatoren mit ihren Ideen melden und diese interessante Fördermöglichkeit in Anspruch nehmen.“

Weiterlesen

Gemeinde Malente wird Modellkommune für die Metropolregion Hamburg

„Es war ein langer Weg, aber wir haben es geschafft“, freut sich Tanja Rönck, Bürgermeisterin von Malente. Die Gemeinde Malente bewarb sich mit Erfolg im Rahmen des Leitprojektes „Wohnen in der Metropolregion Hamburg – bedarfsgerecht, zukunftsfähig gemeinsam gestalten“ mit dem Projekt „Bedarfsgerechte Wohnqualitäten in der Holsteinischen Schweiz“ als eine von acht Modellkommunen.

Weiterlesen

Workshop II "Wasserwanderweg Schwentine"

Der zweite Workshop zur Erstellung eines Entwicklungskonzeptes für eine umweltverträgliche Attraktivierung und nachhaltige Qualitätssicherung des Wasserwanderweges Schwentine fand am 11. September 2019 im Sitzungssaal des Kreishauses Plön statt.

Weiterlesen

AktivRegion-Forum Daseinsvorsorge + Lebensqualität am 12. Februar

Das AktivRegion-Forum Daseinsvorsorge + Lebensqualität findet am Dienstag, den 12. Februar, um 17:30 Uhr im Haus des Kurgastes in Malente statt. Die Daseinsvorsorge ist ein Schlüsselprojekt unserer Integrierten Entwicklungsstrategie von 2014. Im vergangenen Jahr haben wir eine Bestandsaufnahme - unser sogenanntes Basismodul - erstellt, um ein Gesamtbild über die Versorgungssituation der Region sowie eine erste Einschätzung der Zukunftsfestigkeit unserer Daseinsvorsorge zu ermitteln. Auf dieser Grundlage wollen wir nun gemeinsam Ideen entwickeln, Kooperationen aufbauen, Förderressourcen nutzen und vorhandene Strukturen zukunftsfest gestalten, um so "Bleiben und Kommen"-Gründe für unsere ländliche Region auszubauen.

Weiterlesen

Bedeutung der zentralen Orte für den ländlichen Raum am 22. Oktober 2018

Die zentralen Orte als Bestandteil des ländlichen Raumes sichern die wesentlichen Versorgungsfunktionen für die Bevölkerung Schleswig-Holsteins.

Weiterlesen