Details

 

Umwelt-und Agrarausschuss informiert sich

auf dem Stand der Holsteinischen Schweiz

Der Umwelt- und Agrarausschuss des schleswig-holsteinischen Landtages in Begleitung des Landtagspräsidenten Klaus Schlie besuchte heute schon am frühen Vormittag den Stand der Holsteinischen Schweiz auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

„Wir sind sehr stolz auf die Direktvermarkter hier am Stand, die es schaffen, ihre regionalen Spezialitäten bestens zu vermarkten und die Region über ihre Grenzen hinaus bekannt zu machen“, berichtete Joachim Schmidt, Vorsitzender der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz, den Mitgliedern des Agrarausschusses, „als AktivRegion unterstützen wir das Bestreben, unsere Holsteinische Schweiz als eine moderne und sich weiterentwickelnde Zukunftsregion vorzustellen. Das gelingt uns hier auf der Grünen Woche mit viel Erfolg.“

Carsten Behnk, Vorsitzender der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz und Bürgermeister der Stadt Eutin, betonte: „Neben der Qualität und dem Geschmack unserer Produkte sowie den touristischen Highlights, die wir dem Publikum hier vorstellen, sind es oft die Geschichten dahinter, die der Marke Holsteinische Schweiz ein Gesicht geben. Wir haben ein hohes Wohlfühlpotential für unsere Touristen und das wollen wir hier auf der Grünen Woche hervorheben.“

Die Mitglieder des Ausschusses fragten genau nach, wo die Rohstoffe der Wurstwaren von der Schlachterei Schlüter und dem Zuchtbetrieb Wagnershof der Familie Zastrow herkommen und wie diese verarbeitet werden. Thema war vor allem die Vermarktungschancen der regionalen Produkte über die Region hinaus und die Möglichkeiten, die sich auf der Grünen Woche bieten, neue Kunden zu gewinnen. „Meine Biersorten finden hier guten Absatz und ich habe schon sehr interessante Geschäftskontakte knüpfen können“, erklärte Jürgen Overath von der Brauerei Kirschenholz vor den Fachpolitikern. Auch Tim Schnoor, der den Agrarausschussmitgliedern seinen Kalkberg-Kaffee servierte, und Axel Münster mit seinen Obstbränden stimmten dem zu. Auch sie sind mit dem Verkauf am ersten Ausstellungswochenende und den geführten Gesprächen sehr zufrieden. 

Oliver Kumbartzky, der als Vorsitzender des Agrarausschusses die Halle 22 zum ersten Mal besuchte, lobte die Präsentation und die Vielzahl der regionalen Produkte, mit der die Holsteinische Schweiz auf der Messe für ihre Region wirbt.