Details

Kabinettsbesuch am Stand der Holsteinischen Schweiz

Den ersten Sonntag auf der Grünen Woche bekamen die Aussteller des Standes der Holsteinischen Schweiz hohen Besuch. Ministerpräsident Daniel Günther in Begleitung von Innenminister Hans-Joachim Grote probierte alle Produkte der Direktvermarkter. Sie lobten besonders das Bier der Kirschenholzbrauerei  aus Schillsdorf und die Wurstwaren der Schlachterei Schlüter aus Wankendorf. Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, begeisterte sich für die fruchtigen Marmeladen des Obsthofes Münster aus Eutin und den würzigen Kaffee der Kalkberg Rösterei aus Bad Segeberg.

Joachim Schmidt, Vorsitzender der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz, sprach mit dem für ländliche Räume zuständigen Innenminister Grote über die Zukunft der AktivRegionen in der kommenden Förderperiode.

 

Sonja Fuhrmann, Naturpark Holsteinische Schweiz, freute sich sehr, der Bildungsministerin von der erfolgreichen Arbeit des Naturparkes besonders im umweltpädagogischen Bereich berichten zu können.

Auch der Agrarausschusses des Landtages Schleswig-Holstein unter der Leitung des Landtagspräsidenten Klaus Schlie verweilte am Stand der Holsteinischen Schweiz und informierte sich bei Tanja Rönck, Vorsitzende der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, über die erfolgreiche Marketingstrategie der Region.