Details

Holsteinische Schweiz rüstet sich für die Grüne Woche

Die Holsteinische Schweiz rüstet sich für ihren Einsatz auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Regionale Direktvermarkter, die Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, der Naturpark Holsteinische Schweiz, der DEHOGA-Kreisverband Ostholstein, die Genussregion Holsteinische Schweiz sowie die AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz präsentieren sich dem internationalen Publikum vom 18. bis zum 27. Januar 2019 in der Schleswig-Holstein Halle 22a. In diesem Jahr leitet die AktivRegion die Organisation des Messeauftritts, mit dem die Akteure ihre Region als ein interessantes, facettenreiches Urlaubsziel und als einen attraktiven Lebensraum für Menschen aller Generationen präsentieren.

 

Zum ersten Mal beteiligen sich die Aussteller an dem Schülerprogramm „Grüne Woche young generation“ der Messe Berlin. Hier können Aussteller spezielle praktische Aktivitäten für Schulklassen zu aktuellen Themen der Ernährung, der Gesundheit und der Landwirtschaft anbieten. Schon Ende November war das Angebot der Holsteinischen Schweiz ausgebucht. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Unterrichtsangebot auf so große Resonanz stoßen“, erklärt Joachim Schmidt, Vorsitzender der AktivRegion, „wir können der Jugend so klar machen, wie gesund und nachhaltig regionale Produkte produziert werden und wie einzigartig die Naturlandschaft der Holsteinischen Schweiz ist.“

 

Die Kinder und Jugendlichen haben Gelegenheit, leckere Brotaufstriche mit frischen Kräutern und Rosenmarmelade zuzubereiten. Auch die Herstellung von Kaffee und die Handels- und Preisprobleme der Kaffeeanbauer in Entwicklungsländern werden zum Thema gemacht. Die älteren Schülerinnen und Schülern erfahren, wie Bier gebraut wird und sie setzen sich kritisch mit dem Thema Alkoholkonsum auseinander.

 

Wieder wird am Stand lecker holsteinisch gekocht. Alexander Hedegger, Schlossküche Eutin, und Harry Heinsen, DEHOGA-Kreisverband Ostholstein und Genussregion Holsteinische Schweiz, bieten Sauerfleisch vom Anglersattelschwein und Bauernfrühstück mit Holsteiner Katenschinken an. Als Nachtisch gibt es noch rote Grütze mit Vanillesoße. 

 

„Der Auftritt auf der Grünen Woche ist für uns als AktivRegion immens wichtig. Hier haben wir Gelegenheit, Kontakte mit Vertretern der Ministerien und der Parlamente aus Land und Bund sowie der Verwaltung zu knüpfen und zu pflegen“, erklärt Günter Möller, Regionalmanager der AktivRegion, „wir haben auf dem Land viele Ideen für unsere Weiterentwicklung und wir haben auch die Kraft, sie umzusetzen. Allerdings sind wir auf die finanzielle Unterstützung aus der EU, die die AktivRegionen erst ermöglicht, weiterhin angewiesen. Das müssen wir immer wieder Politik und Verwaltung klar machen.“

 

„Natur erleben, aktiv sein, Entspannung finden und Kultur genießen – die Holsteinische Schweiz ist eine Urlaubsregion, die all dies bietet“, erklärt Tanja Rönck, Verbandsvorsteherin der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, „die Grüne Woche mit fast 400.000 Besuchern verschafft uns Gelegenheit, für unsere Region als ein touristisches Highlight intensiv zu werben.“

 

Das Schülerprogramm

 

Freitag, 18. Januar 2019

 

Naturpark Holsteinische Schweiz von 11:15 bis 12:00 Uhr

Sonja Fuhrmann und Levke Stöver vom Naturpark Holsteinische Schweiz erläutern die Vielfalt der Wasserlebewesen in der Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz

 

Kalkberg Kaffee von 10:30 bis 11:15 Uhr

Tim Schnoor von der Kalkberg Kaffee-Rösterei erklärt die Herstellung von Kaffee, beschreibt die Qualitätsmerkmale und setzt sich mit dem internationalen fairen Kaffeehandel auseinander.

 

Dienstag, den 22. Januar 2019

 

Kirschenholz Brauerei von 11:15 bis 12:00 Uhr und 14:15 bis 15:00 Uhr

Der Brauerei-Chef Jürgen Overath zeigt, wie Bier seit Jahrhunderten gebraut wird und welche Zutaten dazu gebraucht werden. Auch die Gefahren des Alkoholkonsums werden thematisiert.

 

Mittwoch, den 23. Januar 2019

 

DEHOGA Kreisverband Ostholstein und Genussregion von 11:00 bis 11:30 Uhr

Die Schülerinnen und Schüler werden gemeinsam mit Harry Heinsen gesunde und leckere Brotaufstriche mit verschiedenen Küchenkräutern herstellen und Rosenmarmelade selbst produzieren.

 

Donnerstag, den 24. Januar 2019

DEHOGA Kreisverband Ostholstein und Genussregion von 11:00 bis 11:30 Uhr

Kirschenholz Brauerei von 10:30 – 11:15 Uhr

 

Freitag, den 25. Januar 2019

DEHOGA Kreisverband Ostholstein und Genussregion von 11:00 bis 11:30 Uhr

Teilnehmende Organisationen

 

AktivRegion Schwentine Holsteinische Schweiz: Joachim Schmidt, Vorsitzender, Günter Möller, Regionalmanager, Josefine von Hollen, Presse

DEHOGA Kreisverband Ostholstein: Harry Heinsen, Alexander Hedegger

Genussregion Holsteinische Schweiz, Harry Heinsen

Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz: Ulrike Leptien, Plön, Martin Klehs und

Eva Staege, Eutin, Anne Olbrisch, Malente

Naturpark Holsteinische Schweiz, Sonja Fuhrmann und Levke Stöver

Bürgermeisterin Malente Tanja Rönck

Bürgermeister Eutin, Carsten Behnk

 

Direktvermarkter

 

Gaby und Jürgen Overath, Kirschenholz-Brauerei in Schillsdorf

Die Kirschenholz-Brauerei bietet am Stand das feinherbe blonde Bier und das mild gehopfte leicht malzige Bier vom Fass an.

 

Tim Schnoor, Kalkberg-Kaffee aus Bad Segeberg

Die Kalkberg Kaffee-Rösterei präsentiert nicht nur frischen Cappuccino und Expresso sowie Gourmet-Kaffeesalz und Kaffeeöl, sondern bietet erstmalig auch das mit der Kirschenholz-Brauerei gemeinsam entwickelte Kalkbeerg Kaffeebier an.

 

Axel Münster, Obsthof Münster aus Eutin

Der Renner der Brennerei sind die Apfelbrände aus eigenem Apfelanbau. Neueste Kreationen wie der grüne und blaue Gin sowie einen Bierbrand runden das Angebot ab. Auch die Gelees und Marmeladen sind beliebte Köstlichkeiten.

 

Corina und Dirk Schlüter, Landschlachterei Schlüter aus Wankendorf

Der Schlachtermeister Dirk Schlüter verwöhnt die Kunden mit seinen feinen Wurstwaren, die nach alten Familienrezepten hergestellt werden. Dazu gehören u.a. die Kartoffelmettwurst und der Holsteiner Katenschinken.

 

Bonita Zastrow, Wagnershof aus Grebin

Auf dem Wagnershof werden Gallowayrinder gezüchtet. Diese Rinder sind für ihre hohe Fleischqualität bekannt. Mettwurst, Cornedbeef, Pfefferbeißer und andere Wurstwaren können die Berliner am Stand probieren.

 

Anja Kasch, Landgasthof Kasch aus Timmdorf

Die Chefin stellt im Frühjahr selbst den Holundersirup her, aus dem dann ein köstlicher Holunderblüten-Sekt gemixt wird, der am Stand angeboten wird.

 

 

 

Kontakt:

 

LAG AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz e. V.

Josefine von Hollen

vonhollen@aktivregion-shs.de

Mobil: 0172-5602190