Details

Holsteinische Schweiz erweitert den Messeauftritt
auf der Grünen Woche in Berlin

Die Holsteinische Schweiz präsentiert sich unter der Leitung der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz auf der kommenden Internationalen Grünen Woche in Berlin mit einem erweiterten Angebot. Wie im vergangenen Jahr werben Direktvermarkter aus der Region vom 17. bis 26. Januar 2020 mit ihren Spezialitäten in der Schleswig-Holstein-Halle.

In diesem Jahr wurde eine zusätzliche Präsentationsfläche gebucht, die gemeinsam von der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz (TZHS) und dem Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. bespielt wird. „Wir wollen die Besucher mit dem Geräusche-Memory des Naturparks und einem Quiz an unseren Stand heranführen“, erklärt Caroline Backmann, Geschäftsführerin der Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz (TZHS), „und dann im direkten Gespräch für unsere Region begeistern.“

Diese Erweiterung des Angebotes auf der Grünen Woche ist nur möglich, weil es der AktivRegion gelang, Kommunen, Kreise und weitere Organisationen von dem Messeauftritt zu überzeugen. Insgesamt warb die AktivRegion 9.000 Euro ein. Die Kreise Ostholstein, Segeberg und Plön unterstützen den Messeauftritt mit je 2.000 Euro. Die Städte Eutin, Malente und Plön sowie der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. steuern jeweils 500 Euro bei und die Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz stellt 1.000 Euro zur Verfügung.

„Wir sind hoch erfreut darüber, dass insbesondere die kommunale Ebene uns bei der Umsetzung des Messeauftritts in Berlin finanziell und auch ideell so massiv unterstützt“, erklärt Joachim Schmidt, Vorsitzender der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz, „Vertreter aus Politik, Verwaltung und Tourismus erkennen die Chancen, die Bühne der Grünen Woche zu nutzen, um Kontakte zu knüpfen, Netzwerke zu schaffen und für die Probleme und Chancen des ländlichen Raumes auf höchster Ebene zu sensibilisieren.“

Harry Heinsen, DEHOGA Ostholstein, und Alexander Hedegger, Schlossküche Eutin, werden gemeinsam mit der Malenter Bürgermeisterin und gelernten Köchin Tanja Rönck am Stand heimische Spezialitäten zubereiten. Axel Münster, Obsthof Münster aus Eutin, ist auch wieder mit seinen selbstgebrannten Schnäpsen, Likören und Marmeladen dabei. Jürgen Overath, Brauer der Kirschenholz-Brauerei in Schillsdorf, bietet den Besuchern sein feinherbes Blondes und malziges Rubin Bier an. Tim Schnoor von der Rösterei Kalkberg Kaffee in Bad Segeberg rundet das Angebot mit verschiedenen Kaffeeröstungen aus unterschiedlichen Herkunftsländern ab.