Details

Aufruf der AktivRegion:

Jetzt Fördermittel für Klein-Projekte beantragen!

  „Endlich können wir Kleinprojekte mit maximalen Gesamtkosten von 20.000 € fördern, die bisher durch unser Raster gefallen sind“, erklärt Günter Möller, Regionalmanager der AktivRegion, „Wir hoffen, dass sich mit diesem Aufruf Kommunen, Vereine, Organisationen, Unternehmen und private Initiatoren mit ihren Ideen melden und diese interessante Fördermöglichkeit in Anspruch nehmen.“ Gefördert werden Vorhaben, die die ländliche Entwicklung vor Ort in unseren Dörfern und Städten stärken.

Im Einzelnen gehören z.B. dazu: die Gestaltung von dörflichen Plätzen, Straßen und Freiflächen, die Schaffung und Instandhaltung von dörflichen Gemeinschaftseinrichtungen, der Bau bzw. Ausbau von Freizeit- und Naherholungseinrichtungen, Umnutzung dörflicher Bausubstanz, touristische und andere Wirtschafts-Infrastruktur oder die Entwicklung von IT- und softwaregestützten Lösungen zur Förderung der Infrastruktur ländlicher Gebiete.

„Wer jetzt beim Lesen überlegt, ob sein Projekt vielleicht über diese Maßnahme förderwürdig sein könnte, melde sich bitte bei uns“, appelliert Möller, „wir helfen gerne weiter. Einen Versuch ist es wert.“ Die Bürgerinnen und Bürger hätten oft gute Ideen, weil sie vor Ort die Probleme am besten kennen und auch Lösungsansätze sehen. Aber der Sprung bis zur Umsetzung würde oftmals nicht gewagt, weil einfach die finanziellen Möglichkeiten fehlten, ist sich der Regionalmanager sicher. Hinzu komme, dass kaum jemand wüsste, wo man was passgenau für sein Projekt beantragen könne. Auch schreckten viele davor zurück, sich mit dem Antragsprozedere auseinanderzusetzen.

„Dafür ist die AktivRegion da“, betont Möller, „wir werden die Projektträger informieren, beraten und helfen, die Hürden von der Antragstellung bis zur Bewilligung zu bewältigen.“ 

Bund und Länder haben sich im Rahmen ihrer Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) entschlossen, den GAK Rahmenplan, in dem alle Förderbereiche aufgelistet sind, um die Maßnahme „10.0 Regionalbudget“ zu erweitern. Die AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz will dieses Instrument künftig nutzen und versuchen, die jährlich möglichen Fördergelder in Höhe von maximal 200.000 € für die Region zu sichern.

Umfassende Unterlagen zur Antragsstellung wie Finanzierungsplan und Antragsformular finden Interessenten auch auf der Homepage der AktivRegion (www.aktivregion-shs.de). Oder kontaktieren Sie Regionalmanager Günter Möller, Tel: 04523 - 8837267, Email:  moeller@aktivregion-shs.de.